Hausnotruf vom ASB Wesel Wie funktioniert er eigentlich?

vorhergier Schritt nächster Schritt Jetzt informieren und beraten lassen
1

Sicher zu Hause

Eheleute Müller sind betagt, leben allein zu Hause und nutzen Gehhilfen. Damit sie im Notfall, zum Beispiel bei einem Sturz, schnell Hilfe alarmieren können, haben sie ein Hausnotrufgerät vom ASB Kreisverband Wesel e.V.

Die Hausnotruf-Zentrale ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar.

2

Hilfe auf Knopfdruck

Herr Müller ist gestürzt und seine Frau kann ihm nicht aufhelfen. Er drückt auf den Notfallknopf, den er an seinem Handgelenk trägt. 

Gut zu wissen: der Notfallknopf kann am Handgelenk (wie eine Uhr) oder um den Hals (wie eine Kette) getragen werden. Der Notfallknopf ist wasserdicht und muss beim Duschen oder Baden nicht abgenommen werden.

3

ASB-Hausnotruf-System

Nach Druck auf den Notfallknopf wird eine Sprechverbindung zu einem ASB-Mitarbeiter in der Hausnotruf-Zentrale aufgebaut. Frau Müller informiert den ASB-Mitarbeiter, dass ihr Mann gestürzt ist und sie Hilfe benötigen. 

Gut zu wissen: der ASB-Hausnotruf eignet sich besonders für allein lebende Personen. Die Basisstation wird zentral in der Wohnung installiert, so dass im Notfall jederzeit eine Sprechverbindung zur Hausnotruf-Zentrale aufgebaut werden kann.

4

Verbindung zur ASB-Zentrale

In der ASB-Hausnotruf-Zentrale wird der Notruf entgegengenommen. Die Mitarbeiter*innen können Rückfragen stellen und entscheiden, welche Art von Hilfe sie für Familie Müller organisieren.

Die Hausnotruf-​Zentrale ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar.

5

Hilfe ist unterwegs

Bei Bedarf kommt ein Mitarbeiter vom Hausnotruf-Team* des ASB Wesel vorbei oder es wird der Rettungsdienst alarmiert. In weniger gravierenden Notfällen kann zum Beispiel ein Verwandter oder Nachbar informiert werden.

* beim Komfort-Tarif
6

Schnelle Hilfe

Eine Mitarbeiterin des Hausnotruf-Teams des ASB Wesel macht sich sofort auf den Weg zu den Eheleuten Müller. Sie kann mit dem beim ASB Wesel hinterlegten Schlüssel die Wohnung betreten, hilft Herrn Müller beim Aufstehen und beruhigt seine Frau. Sie bleibt so lange, bis Herr und Frau Müller keine akute Hilfe mehr benötigen.

7

Alles nochmal gut gegangen.

Wie gut, dass es den Hausnotruf vom ASB gibt.

Haben Sie Interesse an unserem Hausnotrufsystem?
Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht oder Ihren Anruf und beraten Sie gern!